Sonntag, 3. Juni 2012

Es kommt immer anders als man denkt..

Huhu ihr Lieben!

Dem einen oder anderen wird es aufgefallen sein, der Blog steht im Moment seit knapp einem Monat still. Das ist nicht der Faulheit wegen, sondern eher wegen eines Schicksalsschlages, den meine Mutter und ich erstmal verkraften müssen. Einige fleißige Blogleser werden es in dem einen oder anderen Beitrag von mir, in denen ich es angedeutet habe, vielleicht schon gelesen haben, dass es meinem Vater in letzter Zeit nicht gut ging und er ziemlich krank war. - Mein Vater ist nun am 11.05 verstorben. Durch die etwas anderen Umstände, war es die letzten Wochen keine leichte Zeit für meine Mutter und mich. Wir mussten viele Umwege gehen und es war sehr zeit- und kraftraubend. Mir ging es seelisch nicht gut. Ich kam mit den Umständen wie alles ablief, nicht zurecht. Das komme ich auch heute noch nicht so wirklich..

Ich will aber, dass es hier jetzt weiter geht. Einfach weil es mich ablenkt und mich wieder an andere Sachen denken lässt. Ich will mich nicht auf meinen negativen Gedanken und Ängsten ausruhen und mich von ihnen beherrschen lassen.

Dies sollte nur ein kurzes Statement sein, um die doch längere Ruhephase und auch die eher wenigen Posts der letzten Zeit zu erklären. Ich bin nicht weg und ich höre auch nicht auf, ich war nur nicht im Stande.


Alles liebe, eure Stephie.. ♥

Kommentare:

  1. Oh man, erst mal mein Beileid. Ihr habt einen sehr harten Verlust erlitten und ich wünsche dir und deiner Mutter alles, alles Liebe für die Zukunft!

    AntwortenLöschen
  2. Es tut mir leid, dies zu lesen. Ich hoffe, dass du deinen Verlust so gut es geht verarbeiten kannst, wenn es auch eine ganze Weile dauern wird. Ich denke, dass es dir niemand übel nimmt, wenn du Zeit für dich brauchst. Du musst dich auch nicht rechtfertigen, denn das echte Leben hat in jedem Fall Priorität. Dir und deiner Familie wünsche ich viel Kraft in dieser Zeit.

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir unendlich leid für dich und deine Mutter. Poste ruhig so viel oder so wenig, wie du willst, wenn es dich ablenkt. Kopf hoch =)

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir sehr leid und ich hoffe ihr könnt zusammen kämpfen und die schwere Zeit die nun noch vor euch steht gemeinsam gut meistern! Es ist absolut verständlich wenn du dich hier nun etwas weniger blicken lässt :)

    Ich wünsche euch alles Gute und viel Kraft!

    Liebste Grüße
    samiih

    AntwortenLöschen
  5. Mein aufrichtiges Beileid. Sowas wünscht man niemanden, auch wenn es wohl eines der natürlichsten Dinge der Welt ist. Man ist niemals darauf vorbereitet... Ich wünsche Dir und Deiner Mutter nur das Beste, viel Kraft und viel Mut für die Zukunft.

    Alles Liebe,
    S.

    AntwortenLöschen
  6. Mein Beileid. Ich wünsch dir und deiner Mutter viel Kraft und dass ihr diesen Schicksalsschlag bald verarbeiten könnt.

    AntwortenLöschen
  7. Ich möchte euch mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Es ist nie schön wenn so etwas passiert.
    Ich wünsche euch alle Kraft die ihr benötigt um das verarbeiten zu können.

    AntwortenLöschen
  8. Vielen lieben Dank für deine Meinung zu meinen Haaren :)

    AntwortenLöschen