Samstag, 17. März 2012

Mhhh.. Schokoladenmuffins mit flüssigem Kern ♥

Huhu ihr da draußen!

Gestern Abend überkam mich wieder die spontane Backwut und so begab ich mich in die Küche und habe extra schokoladige Schokoladenmuffins mit flüssigem Schokoladenkern gebacken. ♥ Schokoladenkoma garantiert. ;) Ich habe das ganze mal bildlich festgehalten, damit ihr die Muffins nachbacken könnt, wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid. :)


Rezept für 12 Muffins

100 g weiche Butter
200g Mehl
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL. Natron
30 g Backkakao
40 g geraspelte Zartbitterschokolade
8-10 EL. Milch

Für die Füllung: Zartbitterschokolade, oder je nach Geschmack eine andere. ;)


Ich habe für die Muffins diese Silikonförmchen von Tchibo genommen, welche in der gerade angesagten Kollektion zu bekommen sind und kann sie euch nur wärmstens ans Herz legen. Solltet ihr sie noch irgendwo bekommen, greift zu! Für diesen Preis wirklich unschlagbar. :)


Nächster Schritt? Ofen vorheizen! Umluft 180 Grad! Während der Ofen ordentlich vorglüht, füllt ihr die Förmchen zur Hälfte mit dem Teig und legt je ein Stück Schokolade in die Mitte.


Nachdem jedes Förmchen ein Schokoladenstückchen abbekommen hat, teilt ihr den restlichen Teig gerecht auf und bedeckt damit die Schokolade. Somit ist der größte Teil der Arbeit auch schon gemacht. Ihr dürft nun Kind spielen und die Schüssel auslecken!


Rein in den Ofen und bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten backen. Je nachdem wie flüssig ihr den Kern haben wollt. Ich lasse meine Muffins immer genau 18 Minuten im Ofen und war stets zufrieden. :)


So oder schöner sollten eure Muffins dann aussehen, wenn sie aus dem Ofen kommen. Ich habe kein Glück mit Muffins. Sie würden bei mir eher keinen Preis für Schönheit gewinnen.. Das tut dem Geschmack ja aber bekanntlich keinen Abbruch. :) Durch die Silikonförmchen könnt ihr die Muffins ganz leicht herauslösen.


Die Muffins sind schön schokoladig, saftig und der flüssige Schokoladenkern gibt den Geschnacksknopsen spätestens den Rest. Am besten schmecken sie natürlich warm, aber auch kalt und am nächsten Tag sind sie ein Genuss. Der Schokoladenkern wird zwar fester, aber härtet nicht mehr aus. Die cremige Überraschung im Inneren bleibt erhalten.


Guten Appetit!


Eure Stephie.. ♥

Kommentare:

  1. Oh lecker!! Mag jetzt auch naschen!!!

    Ich bin jetzt Mitglied bei dir und würde mich riesig freuen, wenn du mir auch folgen würdest :)

    http://shopaholichousewife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott sieht das lecker aus!
    Auf die Idee mit dem Stück Schoki bin ich noch gar nicht gekommen.
    Ich bekomme Hunger!
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. mein teig besteht aus krümeln -.-

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Als erfahrene Hausfrau bin ich mir ziemlich sicher, dass an den Teig noch 3 Eier gehören! ;-) LG

    AntwortenLöschen