Samstag, 12. März 2011

Herr Doktor? Skalpell bitte!

Ich musste nicht dableiben.. Ist doch schonmal was positives, oder? Was darauf folgte war allerdings absolut nicht positiv! Erst war ich beim Zahnärztlichen Notdienst, der war schockiert und wusste nicht weiter und überwies mich direkt an die Kieferchirurgie.. Da kam dann ein recht mürrischer Arzt, mit meiner Meinung nach recht schlechter Laune. Dieser diktierte mich auf den Stuhl, jagte mir 2 verschiedene Spritzen in den Kiefer, mit welchen er bestimmt 10 mal überall zustoch, damit alles betäubt wird.

Aber wie war das nochmal? Bei solch einer starken Entzündung wirken keine Betäubungen? Richtig.. Das merkte ich nämlich auch, als er mir das Skalpell in den Kiefer bohrte um an die Entzündung dran zu kommen. Ich merkte wirklich jeden Schnitt.. Das waren Schmerzen, wie ich sie niemals wieder erleben möchte.. Da waren die Schmerzen der letzten Tage garnichts gegen. Als er dann endlich mal fertig war, gabs noch etwas Verbands-Gaze in die Wunde und der Kiefer blieb offen.. Abgesehen davon, dass meinem Kreislauf das ganze zu viel wurde beim aufstehen, hat der Arzt mich wirklich immer weiter aufgeregt.. In solchen Momenten will man nämlich nicht solche Sätze hören wie: "Stellen sie sich nicht so an! Dieses Drecksmetall welches sie sich da durchs Fleisch im Gesicht jagen lassen haben, ist ja wohl viel schlimmer!" oder auch der liebevolle Satz: "So und ab jetzt halten sie die Klappe!".. Was sagt uns das? Er mag weder Piercings, noch kann er nett und freundlich sagen: "So und ab jetzt bitte nicht mehr soviel sprechen, weil es nicht gut für den Mund ist!".. Arschloch!

Ich habe dann als ich nach Hause kam noch eine ordentliche Menge Schmerzmittel genommen und bin ins Bett geschwankt.. Und ich habe geschlafen! Das erste mal seit 4 Tagen geschlafen und nicht nur gedöst.. Von um kurz nach 4 bis um kurz nach 11 Uhr! *-* Ein Segen..

Heute muss ich allerdings nochmal zum Notzahnarzt, da die Gaze gewechselt werden muss und die Wunde gespült werden muss.. Davor hab ich irgendwie total Angst.. Vor allem gehe ich so, wie ich im Moment aussehe, nur sehr ungern raus.. Meine Wange und Lippe sehen nämlich durch diese extreme Schwellung sehr deformiert aus.. Aber wenigstens diese extremen Schmerzen, welche wohl durch den Druck kamen, haben aufgehört.. Im Moment habe ich zwar auch Schmerzen, welche sich wohl aber eher auf die frische Wunde zurückführen lassen.. Und die Entzündung, welche ja nun nach wie vor in der Tiefe sitzt. Aber dafür nehme ich ja das Antibiotika..

Ich kann nur auf Besserung hoffen..



Stephie..

Kommentare:

  1. So einen ähnlich netten Arzt hatte ich mal, als ich einen Bänderriss hatte am Sprungelenk ... der hat meinen Fuß rumgebogen als ob der aus Gummi wäre obwohl ich schon an der Lippe geblutet hatte, weil ich vor Schmerz draufgebissen hatte! Und dann kam noch dieses "Sehnse mal, nu haben sie da an der Lippe die Schmerzen, da vergisst man das am Fuß doch gleich, oder?!" ... -_-

    Aber mich freut es zu lesen, dass sich nun mal wer "daran gewagt" hat, und ich hoffe nun weiterhin mit dir auf baldige Besserung! (:

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, das tut mir echt leid für dich. Klingt total schlimm und man leidet direkt mit. Was der Arzt da für Sprüche abgelassen hat, kann ich ganz und gar nicht verstehen, aber ich kenne solche Typen. Und ich hasse sie. Ich möchte sie mal in der gleichen Situation erleben!!

    AntwortenLöschen
  3. "Stellen sie sich nicht so an! Dieses Drecksmetall welches sie sich da durchs Fleisch im Gesicht jagen lassen haben, ist ja wohl viel schlimmer!"

    für den satz hätte der von mit ne klatsche bekommen xD tztztz
    aber wenigstens konnte er dir helfen. ich drück dir alle däumchen das alles wieder gut wird...

    AntwortenLöschen