Donnerstag, 21. Oktober 2010

Backe Backe Kuchen.. Äh.. Plätzchen!

Richtig gelesen! Ich habe gestern gebacken.. Lacht mich ruhig aus, aber ich bin schon voll in der Weihnachtszeit angekommen. Ich will am liebsten nur noch Geschenkpapier und Weihnachtsschmuck kaufen und lauter Kekse backen und essen.. Ich will den Kitsch überall auf den Straßen sehen und ich will SCHNEE SCHNEE und noch mehr SCHNEEEEE! Ò.ó Okay.. Ich krieg mich mal wieder eine Runde ein.. -tief durchatme-

Ich habe euch meinen "Back den perfekten Keks Tag" in Fotos festgehalten. Vielleicht bekommt der eine oder andere ja jetzt auch Lust aufs Kekse backen. Ich sags euch.. Eure Familie wird euch lieben und euch schnurrend um die Beine kuschen! xD

_________________________________________________________


Was gab es eigentlich für Kekse?

Tadaaaa!

_______________________________________




Dann also die Zutaten und eine Waage zusammensammeln und erstmal alles rezeptgetreu in eine Schüssel geben. Ihr könnt das Rezept natürlich so verändern wie ihr wollt. Ich halte mich aber auf das Gramm genau daran, weil ich die Kipferl so einfach nur himmlisch finde!

_______________________________________




Dann gehts an eure Armmuckis! Ich hab den Teig mit den Händen verknetet und nicht mit dem lieben alten Rührgerät. Nicht erschrecken, weil der Teig so extrem trocken erscheint beim mischen! So tat ich es nämlich.. Der wird wenn man lange genug knetet wunderbar klebrig und matschig und keksig und vor allem yummi! *-* Erstes probieren ist nun erlaubt. Aber doch bitte nicht so viel wie ich gestern.. Das gibt ganz schrecklich Bauchweh. v.v

_______________________________________



Ich habe das ganze dann in zwei Portionen geteilt, in Frischhaltefolie eingerollt und für 1 Stunde in den Kühlschrank gegeben. So kann der Teig etwas ruhen und ihr habt de Zeit, euer Küchenchoas wieder halbwegs in den Griff zu kriegen. +.+ Ich muss dazu sagen, dass die Küche immer aussieht wie nach einem Bombeneinschlag, wenn ich schonmal richtig vor mich hin arbeite.

_______________________________________



Nachdem ihr euren Teig aus dem Kälteschlaf befreit habt, gehts ans Monde produzieren! Ich habe mir immer kleine Portionen der "Teigklopse?!" abgeschnitten, zu kleineren Rollen geformt und immer so 1-2 cm breite Streifen abgeteilt. Das ganze habe ich dann eben zu den Halbmonden geformt. Für mich auf jeden Fall der nervigste Teil an diesen Leckerbissen.. Ich dachte ich werd schon ganz plem plem vor lauter Monden. Es geht einfacher, wenn ihr die Unterlage vorher einmehlt. Klebt eben nicht so, aber erklärt sich denke ich von selber oder?



Das ganze legt ihr dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Das was ihr hier seht, ist nur eine der Teigportionen, welche ich in den Kühlschrank gelegt habe. Sprich: Ihr bekommt etwas über 2 Bleche aus dem Teig gebacken. Die andere Teigportion war nämlich etwas mehr.

_______________________________________



Ich backe die Kekse immer ca. 20 Minuten bei 175° Umluft. Wenn sie leicht angebräunt sind, sind sie genau richtig. Wenn man sie aus dem Ofen nimmt, sind sie noch leicht einzudrücken und erscheinen etwas weich. Sie werden aber an der Luft fester und genau richtig. :)

_______________________________________



In der Zwischenzeit, wo die Kekse etwas abkühlen, mischt ihr etwas Puderzucker und Vanillezucker auf einem Teller zusammen. Wenn die Kekse stabil genug sind, dass ihr sie hochheben könnt, könnt ihr mit dem zuckern anfangen. Dafür müssen sie aber unbedingt noch warm sein, damit die Puderzucker-Vanillezuckermischung gut hält.

_______________________________________


Klicken! *-*

Eigentlich müssten eure Vanillekipferl dann so ausschauen. Ich sag euch.. Sie sehen schon lecker aus, aber wenn ihr das schon findet, dann probiert sie erstmal. Sie sind so suuuuperlecker! *-* Ich hab immer das Problem, dass ich nicht mehr aufhören kann, wenn ich einmal angefangen habe. Bei diesen Keksen fällts mir aber ganz besonders schwer.. v.v

_________________________________________________________


Joa.. Danach sah nicht nur die Küche, sondern auch ich zum heulen aus. Überall dieses Mehl! Schrecklich.. Aber während ich putze, waren wenigstens die Kekse noch vor mir sicher.


Wie siehts bei euch aus?
Liebt ihr es auch so zu backen wie ich?
Oder lasst ihr das lieber sein, weil es euch zu lästig ist?
Lieber eine Backmischung die schnell fertig ist oder alles selber machen?
Sagt es mir! :)



Eure Küchenfee, Stephie! :)

Kommentare:

  1. Ich liebe es zu backen ;) Aber Weihnachtsplätzchen sind mir jetzt noch zu früh. Ich krieg schon immer im Supermarkt die Krise mit den ganzen Lebkuchen.

    Ich backe eigentlich immer selbst und nehme keine Fertigmischungen. Macht doch viel mehr Spaß alles selber zusammen zu rühren.

    AntwortenLöschen
  2. Yummy, die sehen richtig lecker aus!
    Ich liebe Backen auch total ^.^
    Zu Weihnachten mache ich richtig gerne eigene Trüffelpralinen.

    AntwortenLöschen
  3. yeayyyy*___*
    ich hab mir auch schon überlegt demnächst anzufangen mit Plätzchen backen. Meine Schwester ist von der Idee total begeistert.
    Ich mache aber warscheinlich hollidische Zebras, schwarz/weiß Gebäck und öhm *shit vergessn wie die heißn* dieses mit Marmelade drin^^

    AntwortenLöschen
  4. omnomnomnomnom *__*
    Hab früher zu Weihnachten immer mit meiner Oma gebacken :) Warum eigentlich jetzt nicht mehr xD?
    Die sehen echt toll aus!
    Ich trau mich nicht so recht zu backen, geht gern in die Hose bei mir xD

    AntwortenLöschen