Freitag, 24. September 2010

Wie wohnt die Frau hinter diesem Blog?

Ganz einfach.. Bei Mami! Ich bin erst 19 Jahre jung und darf das noch. ;) Wenn ich bedenke, dass ich nächstes Jahr zum zweiten mal nulle, bekomme ich das kalte Grausen. Nun ja.. Zurück zum Thema. Ich wollte euch zeigen, wie ich so hause. Ich habe mir also die Kamera geschnappt, welche nicht anging.. Akku leer und kein Ladekabel hier. FAIL! Ich habe mir also mein Handy geschnappt und ein bisschen rumfotographiert. Sind ja auch wenigstens 5 Megapixel.. v.v Für einen Eindruck reichts ja. ;)

Vorne weg möchte ich euch sagen, dass ich ein kleines Zimmer habe. Und mit klein, meine ich klein. Mein Zimmer ist gaaaaanz knapp 8 qm² groß. Irgendwie 7,95 qm².. Ich konnte euch nicht mal eine Komplettaufnahme machen, weil man egal wie man sich ins Zimmer stellte, man nicht den richtigen Winkel erreicht hat. Man konnte einfach nicht weit genug zurückgehen, um alles auf ein Bild zu bekommen. Zu klein. o.O Egal.. Ich fühle mich in diesem Zimmer so wie es ist sehr wohl!

Wir wohnen hier in der Wohnung nun knappe 13 Jahre und davon lebte ich gute 10 Jahre in einem größeren Zimmer. Ich hatte da 23 qm² zur Verfügung, wollte dann aber freiwillig in meine jetzigen 8qm² ziehen. Ich mag es eher klein und geborgen.. Höhlenartig? O.o Ihr wisst was ich meine. ;)


Hier also ein paar Schnappschüsse aus meinem kleinen Reich

_________________________________________________________

Ihr könnt wie immer alle Bilder vergrößern, wenn ihr sie anklickt. ;)



Mein Bett - Niemand lacht über diese grauen Fellteile von Eisbären! Die habe ich schon seit ich 8 bin.

Ich brauche grundsätzlich 2 Decken zum schlafen. Die normale Bettdecke und eine Woll/Fleecedecke.

Eigentlich auch immer in meinem Bett - Meine Katze Lotti. -herz-

Direkt an der Wand über meinem Bett hängt dieses Holzschild.
Es war mal das Namensschild der Boxentür meines Pflegepferdes.
Die Hofbesitzerin hat es damals einfach verkauft und ich kann jetzt noch weinen wenn ich daran denke..
Ich hätte niemals gedacht, dass man solch eine Bindung zu einem Pferd aufbauen kann,
bis ich auf Grandiosa, von mir liebevoll Granny genannt, traff. Daher bleibt das Schild als Andenken. :/


Das hängt über meinem Bett.. Ich habs bei Nanu Nana gekauft, weil ichs so toll und passend fand. :)

Neben meinem Bett steht eine kleine MALM-Kommode von IKEA.
Da ist etwas Kosmetik und Schnickschnack drinne.
Eigentlich war sie aber nur als Standplatz für den Fernseher gedacht. O.o



Ich liebe!! diese Lampe. Ich mag diese altmodischen, floralen Muster so gerne!

Auf der Kommode, um den Fernseher herum stehen 2 Möpse! Ich liebe Möpse!
Ich hätte so gerne selber welche.. Also die Hunde.. o.O Den Rest hab ich selber.. -lach-


Direkt neben der kleinen Kommode wartet Robbie Williams auf seinen endgültigen Platz.
Ich habe im Moment einfach keinen Platz an meinen Wänden.. Kommt aber bald!
So ein heißer Mann, oder? *-* -anschmacht-


An der Wand neben der kleinen Kommode an der Wand hängt dieses Hello Kitty Bild.
Ganz ehrlich? Das ist eigentlich so garnicht nach meinem Geschmack und Stil..
Ich habe es als Spaßgeschenk von einer Freundin zum Geburtstag bekommen und ja.
Gerade deswegen liebt man sowas doch und hängt dran. Ehrenplatz da, wo ich es immer sehe! :)

Mein Schmuckstück im Zimmer.. Mein Schminktisch. Der MALM Frisiertisch von IKEA. -LIEBE-
So viel Platz und hachja.. Der große Spiegel wurde mir von Mama geschenkt.
Darüber ist ein Regal wo meine Parfüms stehen und daran ist eine Leuchtröhre mit Tageslicht angebracht. :)


Hier seht ihr das ganze nochmal genauer.. :)

Auf dem Tisch stehen natürlich meine Schminkpaletten..

..und meine Pinselchen und Blushes, ect. ;)

Die Tapete hinter dem Schminktisch ist mein persönliches Schmuckstück.
Mama findet ja, dass sie wie eine Alt-Oma-Tapete aussieht.. Die Frau hat keine Ahnung!
Die Tapete ist in neutralen Beigetönen gehalten, mit altmodischem, floralem Muster und Satinfinish.. *_*


An der Wand über meinem Schminktisch kommt meine Mopsliebe wieder zum Vorschein.
Dieses geniale Bild hat Mama mir mal mitgebracht. Ich nenne ihn liebevoll Hugo den Mops.



_________________________________________________________



Ich mache hier mal einen Break, da ich euch nun etwas ganz privates zeige.. Es ist das wichtigste und wertvollste, was ich besitze.. Ich bin mir sicher, dass einige von euch das folgende für nicht verständlich abtun werden, aber es ist mein Weg mit etwas sehr schwerem klar zu kommen. Etwas, was mich letztes Jahr sehr aus der Bahn gerissen hat..



Ihr seht hier zwei Schatullen. Die große ist eine Urne.. In ihr ist die Asche meiner Katze - Püppi. Ich musste sie letzte Jahr, einen Tag nach Weihnachten einschläfern lassen. Es war die schlimmste Entscheidung, die ich je treffen musste. Über Leben und Tod zu entscheiden, sollte keinem Menschen zugemutet werden. Es macht mich auch jetzt noch so fertig, dass ich weinen muss. Gerade jetzt, wo ich das alles wieder hoch hole und es euch erzähle..

Es ist aber auch gut so, dass wir diese Entscheidung treffen können. Denn an dem Punkt, wo der Körper versagt und kein Leben mehr lebenswert ist, bleibt nur die Erlösung. Trotzdem tut es so unendlich weh.. Ich bin mit dieser Katze aufgewachsen und sie hat mich durch alle Krisen, lustigen Momente, Tränen und anderen Lagen gebracht. Sie plötzlich nicht mehr zu spüren, war das bisher schlimmste Gefühl, welches ich kennenlernen musste.

Ein Tier kann einem schnell wichtiger werden, als das eigene Leben. Es wird zum eigenen Leben..

Ich habe ihre Urne nun über meinem Bett stehen.. Es hilft mir, sie wieder ganz nah bei ihr zu spüren. So kann ich immernoch mit ihr reden. Das tue ich auch jede Nacht vor dem einschlafen.. Die kleine Schatulle daneben, ist die Urne ihrer Lieblingsspielzeugmaus. Püppi hat sie überall mit sich rumgeschleppt.. Sie verdient einen genauso würdigen Platz.




Hier seht ihr sie, mein Püppchen. Ich vermiss sie wirklich sehr..

_________________________________________________________

Genug geweint.. Der eigentliche Sinn des Posts soll ja nicht komplett aus den Augen verloren werden. Habt ihr durch meine Bilder vielleicht einen klitzekleinen Einblick in mein Reich bekommen? Das Zimmer selber ist in pink/magenta - neongrün und schwarz gestrichen. Mama hat damals einen halben Herzschlag bekommen, als sie die Farbeimer nach und nach öffnete.. -lach- Das Gesicht war filmreif, ich sags euch! xD

Wie sehen eure Zimmer so aus? Eher in neutralen Tönen gestrichen oder doch knallbunt? Ich persönlich brauche unbedingt knallige Farben um mich wohlzufühlen.

Erzählt doch mal! Interessiert mich wirklich.. :)
Eure Stephie!

Kommentare:

  1. Dafür das du auf so engem Raum wohnst hast du es dir verdammt gemütlich gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, gefällt mir. Vor allem das Mops-Bild ♥.

    Unsere Wände sind lila und pink. Es war sogar die Idee von meinem Freund. :D
    Die Küche ist noch weiß, aber das gefällt mir natürlich überhaupt nicht und wird noch geändert.

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit dem Paletten find ich super!

    AntwortenLöschen
  4. Supergemütlich dein Zimmer. Das Bild von Hugo dem Mops ist echt klasse ;)

    Mein Schlafzimmer ist in hellem Gelb gestrichen. Und die Möbel sind auch eher hell. Mein Wohnzimmer ist gerade weiß/pink wir aber türkis/braun/weiß XD

    AntwortenLöschen
  5. Ich wohne mit meinem kleinen Zoo in einer 3 Zimmer Wohnung. Farblich gesehen eher klassisch in Erdfarben und Nussholz. Ich mag die Kombination einfach. Sie drückt für mich Gemütlichkeit und "Zuhause" aus.
    Als ich noch zuhause bei meiner Mutter wohnte, hat sie meiner Gestaltungsfreude leider keinen Spielraum gegeben. Wände durften nichts anderes als weiß sein. Hatte immer so nen Metzgerei Charme. Nachher in meinen ersten Wohnungen hatte ich dann die ein oder andere bunt-Phase bevor ich jetzt ausgetobt genug bin :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann deine Liebe zu deiner Katze total verstehen. Ich liebe meinen Hund auch abgöttisch <3

    Dein Schminktisch ist der Wahnsinn, wirklich toll :)
    Und das florale Muster ist himmlisch - solch eine Bettdecke möchte ich unbedingt haben, hab aber leider nocht nicht das richtige gefunden :( Woher hast du die Tapete? Die könnte mir auch noch gefallen *hihi*

    Dein blog ist toll, ich bin nun Leser :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe dich getaggt ;)

    http://enie-fantastic.blogspot.com/2010/09/tag-8-fragen.html

    AntwortenLöschen
  8. ui ich will auch so einen schminktisch xD
    das at mich jetzt mal animiert demnächst auch mal einen post über mein zimmer zu verfassen :D
    wenn du magst post ich dir das dann hier dass du es dir vllt ansehen kannst ^_^
    Liebe Grüße :)

    Einen feinen Blog hast du da übrigens!:)

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe nichts zu dem Zimmer an sich zu sagen ;) Aber die Geschichte über deine Püppi hat mich sehr mitgenommen, da ich sowas auch schon selbst miterleben musste :( Die Geschichte brachte mich auch wieder zum weinen. Meine Katze Nina musste mit 17 Jahren eingeschläfert werden und ich kann deinen Schmerz darüber sehr gut nachempfinden :( Ich habe sie auch einäschern lassen, da ich das Gefühl hatte sie würde so immer bei mir sein. Sie hat ihren eigenen kleinen "Altar" und auch ihre lieblings Spielzeug-Maus ist ganz nah bei ihr^^ wenn auch nicht eingeäschert wie in deinem fall
    Ich gehöre also zu den Menschen die dem mit sehr viel Verständnis entgegen treten. Aber auch ich habe manchmal das Gefühl, dass andere dies als eher unverständlich und unnötig abtun. Ich muss auch jedes mal wieder weinen wenn ich an sie denke und rede fast jeden Tag mit ihr :(
    Der Schmerz wird weniger aber die Erinnerung bleibt für immer!!
    LG
    Betty

    AntwortenLöschen